Achtsamkeit

entspannt im Alltag

Gehören Sie auch zu den Menschen, die sich gestresst und getrieben fühlen oder glauben, nur noch zu funktionieren? Sehnen Sie sich nach Ruhe und innerer Ausgeglichenheit?

Der Wunsch nach Entspannung, Entschleunigung und Ruhe  ist groß und es gibt hierfür unzählige Bücher und Anleitungen von Achtsamkeitstraining über Meditation, Yoga, Qi Gong und vieles mehr. Besonders Achtsamkeit ist in aller Munde.

Was bedeutet eigentlich Achtsamkeit?

Achtsamkeit hat seinen Ursprung im Buddhismus, wo innerhalb von meditativen Übungen die Fähigkeit zur bewussten Beobachtung trainiert wird. Achtsamkeit im Sinne von „Mindfullness“ bedeutet das Wahrnehmen von Erfahrungen im gegenwärtigen Augenblick ohne diese zu bewerten.

Das Ziel von Achtsamkeitsübungen, möglichst in angenehmen wie auch unangenehmen Lebenssituationen nicht zu werten, sondern im gegenwärtigen Moment als gegeben anzunehmen, macht sie auch in therapeutischem Kontext interessant, um seelische Gesundheit zu erlangen.

Wie erlangt man Achtsamkeit?

Es gibt viele Wege, ob langwieriges Erlernen von Meditationen, asiatische Körperübungen oder kurzen Entspannungstechniken. Allen gemein ist das permanente Anwenden und Üben. Das stellen auch Teilnehmer meinen Taiji-Kursen immer wieder fest. Sie erlangen sehr schnell innere Ruhe, wenn sie ihre Wahrnehmung in den eigenen Körper lenken, erkennen aber auch, dass das Üben und Umsetzen im Alltag für den Erfolg wichtig ist.

Da viele meiner Klienten im Alltag einfach und schnell anwendbare Methoden suchen, habe ich erprobte, kurze und einfach anwendbare Übungen aus unterschiedlichen Bereichen (z.B. Taiji, Qi Gong, Atemtechniken…) zusammengefasst, die ich in Workshops weitergebe.

Was bewirkt Achtsamkeit?

  • den Geist, kreisende grüblerische Gedanken zur Ruhe bringen
  • Zugang zu eigenen inneren Ressourcen finden
  • Gefühle von Angst, Ärger, Unzufriedenheit, Hilflosigkeit mindern
  • sich Stresssituationen, Lebensanforderungen und psychisch-emotionalen Belastungen besser gewachsen fühlen
  • Entfaltung von Selbstakzeptanz und mehr Geduld mit sich selbst
  • stabileres inneres Gleichgewicht und Ruhe in sich selbst
  • sich der eigenen Empfindungen bewusster werden
  • die „Weisheit des eigenen Körpers“ für das eigene Handeln nutzen

Start typing and press Enter to search

X